Bewohner der Altenheime zeigen große Dankbarkeit

Der Bewohnerbeirat des Hauses St. Benedikt Recke und des St. Josefhauses in Halverde bedanken sich zum Jahresende bei allen Menschen, die in diesem schweren Jahr an die Altenheimbewohner gedacht und sie unterstützt haben. Der Bewohnerbeirat besteht (v.l.) aus Anneliese Hecker (98), Agnes Rieke (90) und Luzia Nößler (90). Liselotte Damm konntet nicht beim Fototermin dabei sein. Es gab in diesem Jahr viele Aktionen, über die sich die Seniorinnen und Senioren sehr freuten. So standen zu Nikolaus gefüllte Tüten vor der Tür. Agnes Rieke fühlte sich gleich an ihre Kindheit erinnert: „Wer nicht an den Nikolaus glaubt, der bekommt auch nichts“. Lucia Nößler: „Danke an alle Kinder, die so wunderschön gemalt haben und an alle, die die Tüten gefüllt und verteilt haben.“ Anneliese Hecker ergänzt: „In Recke denkt man an uns.“ Das ganze Jahr über gab es immer wieder kleine Geschenke, Überraschungen, nette Briefe, Masken und noch mehr. „Das ganze Dorf steht hinter uns. Und wenn wir dann am Fenster stehen, Kinder vorbeigehen und winken oder bunte Bilder aufhängen, dann sind sie alle ganz nahe bei uns“, so Lucia Nößler.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.